Der Winter ist da! Keine guten Nachrichten für Eure Farbspritzgeräte. Zumindest haben wir im Winter regelmäßig Airless Spritzgeräte mit Frostschäden in unserer Werkstatt. Deshalb haben wir in der dritten Folge unserer Video-Serie „Airless Tipps“ die wichtigsten Hinweise zusammengefasst, um Eure Spritzgeräte sicher und ohne Schaden durch den Winter zu bringen.

 

Was ist zu tun, wenn kein frostsicheres Lager für das Airless vorhanden ist?

Nach Möglichkeit sollten Airless Farbspritzgeräte frostsicher und trocken gelagert werden. In der Praxis ist das aber nicht immer möglich. Viele unserer Kunden wollen oder müssen das Airless Spritzgerät in ihrem Firmenfahrzeug lassen. Bei Minusgraden wird es hier gefährlich. Besonders nachts, wenn die Temperaturen weiter fallen. Befindet sich wasserlösliche Farbe oder Wasser im Spritzgerät und im Schlauch, kann es zu Beschädigungen kommen.

Graco Pump Armor, Wagner EasyClean & FARBMAX Airless-Pflege

Wenn Wasser gefriert dehnt es sich aus, sodass Bauteile durch den Druck beschädigt werden. Um das zu verhindern sollte das Spritzgerät mit Konservierungsmittel befüllt werden. Die meisten Konservierungsmittel am Markt bieten neben pflegenden und konservierenden Eigenschaften auch Schutz vor Frost.

Welche Konservierungsmittel mit Frostschutz gibt es für Farbspritzgeräte?

Die gängigsten Konservierungsmittel für Airlessgeräte mit frostschützenden Eigenschaften sind die folgenden Mittel der Hersteller Wagner, FARBMAX und Graco:

Wie befüllt man das Spritzgerät mit EasyClean, Airless-Pflege oder Pump Armor?

Konservierungsmittel ist nicht zur Reinigung des Airless Spritzgerätes gedacht. Deshalb sollte das Farbsprühgerät, der Schlauch und die Pistole nach dem Einsatz gründlich mit Wasser oder Lösemittel gespült und gereinigt werden. Zur Reinigung kommt Wasser bei wasserlöslicher Farbe zum Einsatz. Bei lösemittelhaltigen Spritzmaterialien reinigt man mit passendem Lösemittel. Ist das Farbspritzgerät ordnungsgemäß gereinigt, so verdünnt man das jeweilige Konservierungsmittel 30 zu 1 mit Wasser (30 Teile Wasser & 1 Teil Konservierungsmittel, so hält die Flasche eine ganze Weile). Dieses Gemisch aus Wasser und Konservierungsmittel lässt man vom Spritzgerät ansaugen, sodass das Spritzgerät der Schlauch und die Pistole mit dem frostschützenden Konservierungsmittel befüllt ist. Auf diese Weise ist das Gerät vor Frostschäden geschützt und kommt sicher und ohne Schäden durch den Winter.

Weitere Tipps zum optimalen Einsatz von Airless Spritztechnik gibt es hier:

Facebook-Gruppe Tipps & Tricks – Airless Farbspritzgeräte – in der Facebook-Gruppe diskutieren inzwischen mehr als 1000 Profis rund um das Thema Spritztechnik. Hier geht es um Fachfragen und den Austausch von Erfahrungen ohne die üblichen Facebook Katzenfotos.

Videoserie Airless Tipps – ihr fragt, wir antworten mit einem Video. In der Videoserie Airless Tipps könnt ihr uns fragen stellen, die wir wenn irgendwie möglich mit einem Video beantworten.

Airless Discounter Akademie – in unserem Schulungszentrum Spritztechnik bieten wir regelmäßig Tageskurse rund das Thema Spritztechnik.

Für alle weiteren Fragen rund um das Thema Spritztechnik stehen wir ihnen gern unter Tel. 030/22015436, per Mail über unser Kontaktformular oder direkt in unserem Service-Stützpunkt zur Verfügung.