Im folgenden Airless Tipps Video besprechen wir den Austausch des Entlastungsventils an Airless Spritzgeräten. Am Beispiel einer Graco Ultra Max besprechen wir die Funktion und den Aufbau des Entlastungs- oder Spülventils. Zudem wird im Video erklärt, wann ein Entlastungsventil ausgetauscht werden sollte. Im Anschluss wird der Ausbau eines alten Druckentlastungsventils gezeigt sowie die Montage eines neuen Ventils.

 

Im Video sowie im folgenden Beitrag werden die folgenden Themen präsentiert:

  • Welche Funktion hat ein Entlastungsventil an einem Airless Farbspritzgerät?
  • Wann muss das Entlastungsventil an einem Airless ausgetauscht werden?
  • Wie baut man das Entlastungsventil aus bzw. das neue Spülventil wieder ein?
  • Auswahl des richtigen Entlastungsventils?

Welche Funktion hat ein Entlastungsventil an einem Airless Farbspritzgerät?

Das Entlastungsventil oder auch Druckentlastungsventil oder Spülventil genannt, dient an Airless Farbspritzgeräten zur Druckentlastung sowie zum Spülen und zur Reinigung des Spritzgerätes. Das Druckentlastungsventil steuert den Farbfluss vor zur Pistole oder über den „kleinen Kreislauf“ direkt zurück in den Farbeimer. Dazu hat das Ventil zwei Einstellungen, spülen und spritzen. In der Einstellung „spritzen“ wird zum Beispiel Farbe über die Pumpe des Airlessgerätes angesaugt und vor zur Pistole gedrückt. Die Farbe wird dann an der Düse zerstäubt. Die zweite Einstellung pumpt die Farbe oder das jeweilige Material nicht vor zur Pistole, sondern über einen Rücklaufschlauch zurück in den Farbeimer. Diese Funktion wird genutzt, um Druck am Airlessgerät zu entlasten (z. B. Arbeitspause). Zudem kann das Spritzgerät mit dieser Funktion Farbe aus dem Spritzgerät gepumpt sowie das Airlessgerät mit Wasser oder Lösemittel gespült werden. Eine ausführliche Präsentation der Reinigung und Spülfunktion von Airless Farbspritzgeräten haben wir in dem folgenden Video zusammengefasst.

Wann muss das Entlastungsventil an einem Airless ausgetauscht werden?

Das ein Entlastungsventil nicht mehr funktioniert zeigt sich daran, dass es sich nicht mehr umschalten lässt. Dann kann Material nur noch vor zur Pistole oder zurück in den Farbeimer befördert werden. Ein Umschalten zwischen diesen beiden Funktionen ist dann nicht mehr möglich. Zudem kann es vorkommen, dass das Ventil in einer halb-geöffneten Position festsitzt. Das zeigt sich daran, dass Material über den Rücklauf zurück in den Eimer fließt, obwohl das Ventil auf „spritzen“ eingestellt ist. In dieser Position sollte die Farbe ausschließlich vor zur Pistole befördert werden. Ein weiteres Fehlerbild ist die komplette Blockierung des Ventils in beiden Positionen. In diesem Fall geht werden in der Position „spülen“, noch in der Einstellung „spritzen“ Material durch das Ventil.

Verschmutztes Entlastungsventil an Graco Airless

Die Ursachen für diese Fehlfunktionen reichen von Verstopfung oder das Verkleben mit Fremdkörpern, Farb- oder Spachtelresten bis hin zur mechanischen Beschädigung oder Verschleiß des Ventils.

Tritt eines der beschriebenen Fehlerbilder auf, sollte das Ventil ausgebaut und überprüft werden. Mit etwas Glück ist es nur eine Verunreinigung, die durch die Reinigung des Ventils schnell behoben werden kann. Mit weniger Glück ist das Entlastungsventil verschlissen, mechanisch beschädigt oder durch Farbreste oder Fremdkörper so verstopft, dass es sich nicht mehr reinigen lässt. In den Fällen bleibt nur der Austausch des beschädigten Spülventils gegen ein neues.

Wie baut man das Entlastungsventil aus bzw. das neue Spülventil wieder ein?

Am Beispiel einer Graco Mark VII wird im Video gezeigt wie ein defektes Entlastungsventil ausgebaut wird sowie eine neues Ventil montiert wird. Zur Demontage eines beschädigten Druckentlastungsventils muss zuerst die Kunststoffabdeckung/der Griff des Ventils entfernt werden. Dazu entfernt man den Metallstift, der die Kunststoffabdeckung in Position hält. Der Metallstift lässt sich gut mit einem Dorn und einem Hammer heraustreiben. Falls unter Baustellenbedingungen kein Dorn vorhanden ist, so kann als Notbehelf auf einen Nagel zurückgegriffen werden. Ist der Metallstift entfernt, so kann der schwarze Kunststoffgriff abgezogen werden. Die darunterliegende weiße Kunststoffabdeckung kann ebenfalls entfernt werden.

Nun kann das Ventil mit einem Schraubenschlüssel gegen den Uhrzeigersinn herausgedreht werden. Zuvor sollte sichergestellt werden, dass der Druck am Spritzgerät vollständig abgelassen wurde und die Druckanzeige auf null steht. Ist das Ventil herausgeschraubt, so kann es auf Verschmutzungen und Schäden geprüft werden. Die Verschmutzungen sollten entfernt werden. Sollte das nicht möglich sein, Verschleiß oder mechanische Beschädigungen vorliegen, sollte das Ventil ersetzt werden.

Auswahl des richtigen Entlastungsventils?

Damit ihr das passende Entlastungsventil schnell und problemlos für euer Airless Farbspritzgerät findet, haben wir hier eine kleine Übersicht aktueller Spritzgeräte sowie der zugehörigen Entlastungsventile zusammengestellt.

Entlastungsventil der Graco GX21 und Mega Quick & Easy 4.0

Entlastungsventil der Graco GX21 und Mega Quick & Easy 4.0

Einfach auf den Link klicken und ihr landet beim Entlastungsventil für das genannte Airlessgerät. Ansonsten haben wir hier eine Übersicht fast aller Wagner Bauzeichnungen und Graco Bauzeichnungen zusammengestellt.

Sollte sich die Reparatur doch schwieriger gestalten, so übernehmen wir die Reparatur gern in unserer Fachwerkstatt. Dazu holen wir die zu reparierenden Airlessgeräte auch gern per Spedition bei euch ab.

Weitere Tipps zu Airless Farbspritztechnik gibt es hier

Facebook-Gruppe Tipps & Tricks – Airless Farbspritzgeräte – in der Facebook-Gruppe diskutieren inzwischen mehr als 5000 Profis rund um das Thema Spritztechnik. Hier geht es um Fachfragen und den Austausch von Erfahrungen ohne die üblichen Facebook Katzenfotos.

Videoserie Airless Tipps – ihr fragt, wir antworten mit einem Video. In der Videoserie Airless Tipps könnt ihr uns fragen stellen, die wir wenn irgendwie möglich mit einem Video beantworten.

Airless Discounter Akademie – in unserem Schulungszentrum Spritztechnik bieten wir regelmäßig Tageskurse rund das Thema Spritztechnik.

Für alle weiteren Fragen rund um das Thema Spritztechnik stehen wir Euch gern unter Tel. 030/22015436, per Mail über unser Kontaktformular oder direkt in unserem Service-Stützpunkt zur Verfügung.