Fassade Airless spritzen? Wir waren zu Besuch bei einem Projekt von Malermeister Hennig Bieck und seinem Team am Stadtrand von Berlin, um dieser Frage nachzugehen. Gespritzt wurde die Fassade eines kleinen Hauses im Bugalowstil. Zum Einsatz kam Profitec Hybrid Fassadensilicon P 413 und einen Graco UltraMax II 695 PC Procontractor mit verschiedenem Zubehör, um die Bildung von Farbnebel so weit wie möglich zu reduzieren und zu kontrollieren.

Welche Farbe kam zum Einsatz?

Malermeister Hennig Bieck hat für sein Projekt Profitec Hybrid Fassadensilicon P 413 ausgewählt. Vorab wurde P 421 Silicon Tiefgrund FA aufgetragen. Anschließend folgte eine Zwischen- und eine Schlußbeschichtung mit dem Fassadensilicon P 413. Wir haben das Material bereits vor einiger Zeit bei uns im Schulungszentrum auf seine Spritzbarkeit und die Farbnebelbildung getestet und hatten einen guten Eindruck und wollten nun die Chance nutzen die Fassadenfarbe unter realen Bedingungen zu testen. Hier das Video vom unserem Test vor einigen Monaten:

Welches Airlessgerät wurde an der Fassade eingesetzt?

Zum Materialauftrag wurde die Graco UltraMax II 695 PC Procontractor eingesetzt. Das Spritzgerät verfügt mit max. 3,6 l/min Förderleistung über ausreichend Leistung, um auch größere Fassaden zu spritzen. In diesem Fall waren 15 Meter Schlauch ausreichend, aber auch der Einsatz mit längeren Schläuche ist hier problemlos möglich.

ultra-max-ii-695-procontractor-17e635

 

Welches Zubehör wurde eingesetzt, um nebelarm Airless zu spritzen?

Besonders an der Fassade ist Farbnebelbildung und das Thema nebelarmes Airless-Spritzen präsent. Die Sorge Nachbarhäuser oder parkende Autos mit Farbnebel einzudecken ist groß. Deshalb ist es wichtig das Airlessgerät optimal zu bedienen. Wenn die Druckeinstellung stimmt, die Düse optimal ausgewählt und nicht verschlissen ist, die Pistole im richtigen Winkel, Abstand und gleichmäßig geführt wird, dann hat man den Farbnebel im Griff. Zudem kann auch das richtige Zubehör dabei helfen nebelarm Airless zu spritzen. Im Video haben wir dazu das folgende Zubehör eingesetzt.

Graco LP Düse – nebelarme Düse

Die Graco LP Düsen lassen sich mit einem geringeren Arbeitsdruck als herkömmliche Düsen spritzen. Durch den geringeren Druck wird auch die Bildung von Farbnebel reduziert. Die Fassade wurde mit einer LP Düse in Größe 423 gespritzt. Wer schneller arbeiten will als im Video, kann auch eine größere Düse einsetzen und so mehr Material auftragen (zum Beispiel 525er LP Düse). Ausführliche Infos zur Graco LP Düsentechnik haben wir in dem folgenden Video zusammengestellt.

Lanze von 25 cm

Hennig hat sich an der Fassade für eine Lanze in 25 cm Länge entschieden. Diese Länge war ausreichend, um die oberen und unteren Bereiche der Fassade bequem zu erreichen. Die Lanze hilft dabei den richtigen Abstand von 25-30 cm zwischen der Düsen und der Wand einzuhalten. Der Abstand ist wichtig da ein zu großer Abstand von der Wand zu deutlich mehr Farbnebel und ungleichmäßiger Farbverteilung führen kann. Im folgenden Video haben wir ein paar Tipps zur Auswahl der richtigen Lanzenlängen zusammengestellt.

 

Gelenk mit Anti-Spuck-Ventil

Im Video ist ein Gelenk mit Anti-Spuck-Ventil an der Lanze montiert. Das Gelenk hilft dem Anwender dabei den optimalen Winkel von 90 Grad zwischen Düse und der Wand einzuhalten. Trifft die Farbe nicht in einem Winkel von 90 Grad auf die Oberfläche auf, so besteht ein größeres Risiko für Farbnebelbildung. Zudem verfügt das Gelenk über eine Funktion zur Vermeidung von Spuckern auf der Wand. Ausführliche Infos zum Gelenk findet ihr im folgenden Video:

Schlauchpeitsche

Die Schlauchpeitsche ist ein kurzes, dünneres Schlauchstück das zwischen den Hauptschlauch und die Pistole montiert wird. In diesem Fall war die Schlauchpeitsche 90 cm lang. Die Peitsche ist dünner und flexibler und vereinfacht das Führen der Pistole. Arm und die Hand werden entlastet und die Pistole kann auch über längere Zeit gleichmäßig und präzise geführt werden. So können der richtige Winkel zwischen Düsen und Wand (90 Grad), der Abstand und auch die Geschwindigkeit besser kontrolliert werden.

 

Weitere Tipps zu Airless Farbspritztechnik gibt es hier

Facebook-Gruppe Tipps & Tricks – Airless Farbspritzgeräte – in der Facebook-Gruppe diskutieren inzwischen mehr als 4000 Profis rund um das Thema Spritztechnik. Hier geht es um Fachfragen und den Austausch von Erfahrungen ohne die üblichen Facebook Katzenfotos.

Videoserie Airless Tipps – ihr fragt, wir antworten mit einem Video. In der Videoserie Airless Tipps könnt ihr uns fragen stellen, die wir wenn irgendwie möglich mit einem Video beantworten.

Airless Discounter Akademie – in unserem Schulungszentrum Spritztechnik bieten wir regelmäßig Tageskurse rund das Thema Spritztechnik.

Für alle weiteren Fragen rund um das Thema Spritztechnik stehen wir Euch gern unter Tel. 030/22015436, per Mail über unser Kontaktformular oder direkt in unserem Service-Stützpunkt zur Verfügung.