Wir hatte eine Kundenanfrage zur Inbetriebnahme der FARBMAX Airless M10 Plus. Die M10 Plus ist eine kostengünstige Membranpumpe mit relativ viel Leistung. Neben klassischer Innenwand- und Fassadenfarbe kann auch Silikat- und Kalkfarbe mit dem Airlessgerät verspritzt werden. Auch Gewebekleber, Dachbeschichtung sowie Lacke und Lasuren sind spritzbar. Im Video zeigen wir euch wie die M10 Plus Membranpumpe in betrieb genommen und für den Arbeitseinsatz vorbereitet wird. Vorab geben wir einen kleinen Überblick zum Aufbau und zur Funktion dieser Airless Membranpumpe.

 

Aufbau und Funktionsweise des FARBMAX Airless M10 Plus

Bevor wir mit der Erklärung zur Inbetriebnahme starten, geben wir euch im Video noch einen kurzen Überblick zum Aufbau und zur Funktion der FARBMAX Airless M10 Plus Membranpumpe. Zur Steuerung des Airlessgerätes ist natürlich der An-/Aus-Schalter zum starten des Motors nötig. Der Druck wird über den Druckregler stufenlos eingestellt und über das Entlastungsventil kann das Spritzgerät gespült sowie DRuck entlastet werden. Zusammengefasst hier die Bauteile zur Steuerung des Airlessgerätes:

  • An-/Aus-Schalter
  • Druckregler
  • Entlastungsventil

Für den Aufbau des Drucks sind das Einlassventil, das Auslassventil und die Membran zuständig. Diese Bauteile sind im blauen Kopf des Spritzgerätes verbaut. Am Einlassventil befindet sich ein Ventildrücker, der betätigt werden kann, falls das Einlassventil verklebt.

  • Einlassventil mit Ventildrücker
  • Auslassventil
  • Membran

Zudem gehen wir auf die Funktion der folgenden Bauteile ein:

  • Ansaugsystem mit Rücklauf
  • Manometer
  • Materialschlauch
  • Pistole mit Filter
  • Düse

Inbetriebnahme der FARBMAX Airless M10 Plus

  • Prüfen, ob Schlauch Pistole, Ansaugung richtig angeschlossen sind
  • Gerät an den Strom anschließen
  • Ansaugung in den Farbeimer hängen
  • Druck auf Null, Entlastungsventil offen
  • Einschalten
  • Druck hochdrehen
  • Warten bis Material aus dem Rücklaufschlauch kommt (Konservierungsmittel herauspumpen bis Farbe kommt)
  • Druck auf Null runterdrehen, Entlastungsventil umschalten auf Spritzen
  • Wasser/Konservierungsmittel aus dem Farbschlauch pumpen
  • Dazu Düsehalter und Düse von der Pistole abschrauben
  • Pistole bei gezogenem Abzug gegen die Wand des Schmutzwassereimers halten und den Druck leicht erhöhen
  • Material durchpumpen bis Farbe kommt
  • Druck auf Null drehen, Düsenhalter und Düse montieren
  • Druck auf die gewünschte Barzahl einstellen, ggf. Druck-/Spritztest durchführen
  • Die Spritzarbeiten können beginnen

Im folgenden Video wird die optimale Druckeinstellung ausführlich erklärt.

Weitere Tipps zu Airless Farbspritztechnik gibt es hier

Facebook-Gruppe Tipps & Tricks – Airless Farbspritzgeräte – in der Facebook-Gruppe diskutieren inzwischen mehr als 4000 Profis rund um das Thema Spritztechnik. Hier geht es um Fachfragen und den Austausch von Erfahrungen ohne die üblichen Facebook Katzenfotos.

Videoserie Airless Tipps – ihr fragt, wir antworten mit einem Video. In der Videoserie Airless Tipps könnt ihr uns fragen stellen, die wir wenn irgendwie möglich mit einem Video beantworten.

Airless Discounter Akademie – in unserem Schulungszentrum Spritztechnik bieten wir regelmäßig Tageskurse rund das Thema Spritztechnik.

Für alle weiteren Fragen rund um das Thema Spritztechnik stehen wir Euch gern unter Tel. 030/22015436, per Mail über unser Kontaktformular oder direkt in unserem Service-Stützpunkt zur Verfügung.